Covervorschau Nebular 56

Covervorschau für NEBULAR 56 - Die prätemporale Ära,
von Thomas Rabenstein.
Coverdesign von Arndt Drechsler.

Hintergrundinformation zum Titelbild (Referenz: Nebular 53):

Das Bild zeigt den blauen Riesenstern "Blinker", ein Stern, der zusammen mit 6 weiteren Sonnen das Objekt "IRS-13" bildet. Dabei handelt es sich um die Reste eines ehemaligen Sternhaufens, der vor Äonen durch die Gravitationskräfte des Milchstraßenzentrums auseinandergerissen und zerstreut wurde. Die verbliebenen sieben Komponenten kreisen auf teilweise abenteuerlichen Orbitalbahnen um ein gemeinsames Massezentrum. Dabei handelt es sich um ein Schwarzes Loch, das Sagittarius A im Abstand von rund drei Lichtjahren begleitet. Sagittarius A ist das so genannte Zentrums-Black-Hole der Milchstraße, in dem sich das Temporalnest der Hoorer befindet. Um Blinker wurde eine Megastruktur entdeckt, die sich wie ein Ring um den Stern zieht. Offenbar haben die Hoorer damit begonnen, die Struktur teilweise zu demontieren und nach Sagittarius A zu verlagern ...

Die Herausforderung für Arndt war zum einen die Darstellung eines Schwarzen Loches als direkte Umgebung eines blauen Riesensterns, der von einer künstlichen Struktur umkreist wird. Als ich das Titelbild heute erhielt konnte ich nur antworten: Arndt Drechsler in Höchstform!

Mit der ersten Ausgabe der NEBULAR Graphic Novel »Das Geheimnis von Quaoar« hat Ralf Zeigermann mir einen lange gehegten Wunsch erfüllt. Schon beim Start der NEBULAR Serie war ich von der Idee fasziniert, meine Weltraumabenteuer für eine Comic-Adaption umzusetzen. Ich wünschte mir eine realistische Darstellung, ohne den Comic-Charakter einzubüßen, außerdem Dialoge, die einen angenehmen und zeitgemäßen Erzählstil abbilden.

Die Prätemporale Ära

2 Mio Jahre v. Chr. bis 998.000 v. Chr.

Die Prätemporale Ära beschreibt eine Zeit, die vor den Ereignissen der Zeitschleife liegt und somit vor dem zuletzt ausgeführten Schlachtzug Neurotims. Sie liegt weiter zurück als eine Million Jahre. Über diese Phase des Äonenkrieges ist bisher nur wenig bekannt. Hinweise verdichten sich jedoch, dass der Konflikt zwischen Neurotim und Nebular bereits viel länger andauert als bislang vermutet.

Zu den Sternen!

Als Autor der Nebular Serie bin ich seit langem auf der Suche nach einem passenden Symbol, welches die vereinte Menschheit, in unserer Geschichte repräsentiert. Ich stellte mir eine Fahne vor, die ausdrucksstark und einprägsam erscheint, dabei einen hohen Widererkennungswert besitzt. Mein Wunsch war ein Symbol, das ideologiebefreit, neutral und dennoch vertraut wirkt.

Blogeröffnung

Wenn man einen Blog eröffnet, dann sollte man auch etwas schreiben (Alte chinesische Volksweisheit). Doch mit welchem Thema fängt man an? Vielleicht mit der Vorstellung der neuen Verlagsseite, die gerade eben frisch aus dem Ofen kommt und quasi noch dampft. Du hast sie übrigens aufgerufen und diesen Bereich gefunden.